Historisches Chor-Herrenhaus direkt an der Wallfahrtskirche in Steinhausen

88427 Bad Schussenried

283.000,00 €
Kaufpreis
9
Zimmer
149,75 m2
Fläche

Objektdaten

Adresse
88427 Bad Schussenried
Nutzungsart
Wohnen
Immobilientyp
Haus
Zimmer
9
Grundstück
147 m2
Wohnfläche
149,75 m2
Etagenanzahl
4
Erschließung
vollerschlossen
verfügbar ab
sofort
Online-ID
7822182
Anbieter-ID
NJ-22-11420
Stand vom
24.10.2022
Kauf­preis
283.000,00 €
Provision für Käufer
3,57 %
(inkl. MwSt.)
Parkmöglichkeit
Kfz-Stellplatz
Massivbauweise
Energie­aus­weistyp
bedarfsorientiert
Endenergiebedarf
262,70 kWh/m2a
Gültig bis
30.07.2032
Aus­stell­datum
31.07.2022
Gebäudeart
Wohnimmobilie
Energieeffizienzklasse
H
Baujahr
1788
Baujahr laut Energieausweis
1788
Modernisierung / Sanierung
2022
Primärer Energieträger
Holz
Parkmöglichkeiten insgesamt
1

Das Gebäude wurde Ende des 18. Jahrunderts vom Schussenrieder Prämonstratenserkloster im Zuge des Neubaus der barocken Wallfahrtskirche von Steinhausen für den betreuenden Chorherren errichtet. Nach der Säkularisierung diente es bis zum Beginn des 19. Jahrunderts als Pfarrhaus und später als Rathaus.

Über einem Fundament aus Wacken wurden das Erdgeschoss und erste Stockwerk aus Ziegel erstellt. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Gebäude durch einen aufgesetzten Fachwerkbau erweitert.

Es sind viele originale Bauelemente wie zum Beispiel die frühklassizistische Eingangstür aus Eiche, die Dielenböden, die Barocken Türen und ihre opulenten Türrahmen erhalten.
Die vielen Fenster sorgen für ein helles und freundliches Ambiente.
Durch die bereits vorgenommenen Restaurierungsarbeiten ist eine solide Grundsubstanz gegeben.

Die Gestaltung der Innenräume ist nicht an den Denkmalschutz gebunden, so dass den zukünftigen Besitzern alle Möglichkeiten offen stehen. Für die Außenfassade besteht ein "Ensembleschutz".

Bei bisherigen Sanierungen durch den jetzigen Eigentümer wurden ausschließlich nur voll biologische Materialien verwendet.

Die Wallfahrtskirche:


Die Wallfahrtskirche Unserer Lieben Frau und Pfarrkirche St. Peter und Paul in Steinhausen, einem Ortsteil von Bad Schussenried (Oberschwaben) ist eine Barockkirche, die von 1728 bis 1733 für die Reichsabtei Schussenried, während der Amtszeit des Abtes Didacus Ströbele errichtet wurde. Geplant, erbaut und stuckiert von Dominikus Zimmermann, mit kunsthistorisch bedeutenden Deckenfresken ausgestattet durch dessen älteren Bruder Johann Baptist Zimmermann, gilt sie als Hauptwerk der Wessobrunner Schule wie auch als eines der größten Meisterwerke des frühen Rokoko. Die Wallfahrtskirche ist sowohl eine Hauptsehenswürdigkeit der Oberschwäbischen Barockstraße als auch des Oberschwäbischen Jakobsweges (der Jünger Jakobus findet sich als Deckengemälde im Gotteshaus). Die Kirche ist seit 1865 auch Pfarrkirche und wird oft als „schönste Dorfkirche der Welt“ bezeichnet.

Karte nicht verfügbar

Volksbank Allgäu-Oberschwaben Immobilien GmbH

Ihr Ansprechpartner

Herr Norbert Jakobartl

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Kontaktaufnahme auf immo.schwaebische.de, Objekt NJ-22-11420 - vielen Dank!